Blog

UnternehmensWert:Mensch-Förderung

By | Allgemein | No Comments
Ich freue mich sehr kleinen Unternehmen noch bis Ende 2019 unter bestimmten Voraussetzungen mit einer staatlichen Förderung von 80% durch das Bundesprogramm unternehmensWert:Mensch beratend zur Seite stehen zu können. Bei Interesse informiere ich Sie natürlich sehr gerne unverbindlich über dieses Programm!

Sauerstoff tanken

By | Allgemein | No Comments
Heute möchte ich hier eine kleine Entspannungsübung präsentieren. Sie ist gut für die Entspannung zwischendurch also zum Beispiel nach 90 Minuten konzentriertem Arbeiten am Schreibtisch aber natürlich auch wirkungsvoll während einer längeren Pause.☀️

Unser Organismus braucht genügend Sauerstoff um reibungslos arbeiten zu können. Ein Mangel an Sauerstoff beeinträchtigt unsere Leistungsfähigkeit, das Wohlbefinden und die Gesundheit. Während der Arbeitszeit, die wir oft in starrer Haltung und in schlecht gelüfteten Räumen verbringen, kann leicht ein Sauerstoffmangel entstehen. Nutzen Sie eine kleine Pause zwischendurch für ein erfrischendes Auftanken von Sauerstoff.

1.) Gehen Sie an die frische Luft oder ans offene Fenster
2.) Legen Sie Ihre Hände so aneinander, dass die Spitzen eurer fünf Fingerkuppen Kontakt zueinander haben. Nehmen Sie dabei eine aufrechte Haltung ein (dabei ziehen sich Ihre Schulterblätter leicht zusammen und Sie werden von einem imaginären roten Faden nach oben gezogen).
3.) Drücken Sie dann ca. 10 Atemzüge lang die Fingerkuppen mit einem mittleren Druck beim Ausatmen aufeinander.
4.) Sie erleben so eine tiefgehende Atmung, die alle Körperräume ausfüllt und den gesamten Organismus mit Sauerstoff versorgt.

Viel Erfolg beim Sauerstoff tanken und Entspannen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von der Hetze des Alltags zum Genuss des Augenblicks

By | Allgemein | No Comments
Wie heißt es in einem Lied von Max Raabe so schön:

Geld überweisen, Kühlschrank enteisen
Aktien verkaufen, Marathon laufen
Zeitgleich verschicken sie eine Mail
Taxis anwinken, im Dunkeln schminken,
Promovieren, kurz die Nerven verlieren
Das alles können sie parallel

Das zeigt sehr schön wie es in unserem heutigen Leben oft aussieht. Wir jonglieren von einer Aufgabe zur nächsten bzw. erledigen vieles gleichzeitig. Multitasking heißt es so schön. Doch dies führt dazu, dass wir nur noch selten richtig zur Ruhe kommen und oft nicht richtig bei der Sache sind. Smartphones und soziale Netzwerke verstärken dies noch dadurch dass wir (gefühlt) ständig in Kontakt mit anderen stehen. Diese Aufgabenfülle führt dazu, dass nur noch wenig Platz für Entschleunigung ist.

Wie schaffen wir es also uns weniger zu erschöpfen und so zufriedener zu sein? Dafür müssen wir uns grundsätzlich bewusst machen, dass wir die Wahl haben. Wir haben die Wahl zu sagen, dass wir nun gerade von der Arbeit nach Hause gekommen sind und unsere Zeit nun bewusst mit unserem Partner verbringen wollen. Und das ohne gleichzeitig noch von Telefonaten, Nachrichten oder der Erledigung von verschiedenen „kleinen“ Aufgaben im Haushalt, abgelenkt zu werden.

Genauso können wir uns dafür entscheiden bewusst Zeit mit unseren Kindern oder einer Freundin zu verbringen. Konzentrierte Aufmerksamkeit auf eine Sache führt erwiesenermaßen zu mehr Zufriedenheit!

Ich lade euch heute zu einem kleinen Experiment ein: Nehmt euch in den nächsten drei Tagen bewusst mindestens eine Stunde Zeit für einen Menschen der euch wichtig ist. Versucht in der Zeit möglichst alle anderen Aufgaben (auch gedanklich) beiseite zu schieben. Dies gilt auch dafür das Handy lautlos zu stellen. Viel Freude und intensive Momente wünsche ich euch dabei!

DSC02672

Experiment zur Achtsamkeit

By | Allgemein | No Comments
Ich lade euch heute zu einem kleinen Experiment ein und freue mich über Berichte:

Einen Moment inne halten, genießen ….das Schöne der Gegenwart in den Blick nehmen und kurz daran erfreuen ….achtsam sein – oft kommt das im Trubel des Alltags viel zu kurz! Nehmt euch doch heute Mal einen kleinen Augenblick eine Auszeit und erfreut euch an dem was einfach gut ist in eurem Leben. Viel Spaß dabei!

CIMG4974

 

3 Schritte für ein erfolgreiches nächstes Jahr

By | Allgemein | No Comments

Es ist mal wieder so weit. Das neue Jahr steht vor der Tür. Es ist Zeit Bilanz zu ziehen und sich neue Ziele zu stecken.
Warum ist das so wichtig? Damit wir den Fokus nicht verlieren. So gelingt es uns unsere Zeit für das zu nutzen, was uns wirklich wichtig ist.
Ich habe hier einen kleinen Leitfaden erstellt, der eine Unterstützung dabei darstellt:

1.) Als Erstes lohnt es sich zu fragen: Auf was bin ich stolz es im letzten erreicht zu haben?
Viel zu schnell gehen unsere großen und kleinen Erfolge im Trubel des Lebens unter. Nehmen Sie sich doch wenigstens ein paar Augenblicke Zeit dafür sie sich bewusst zu machen. Und feiern sie sie – wenigstens ein bißchen! Es lohnt sich.

2.) Als nächstes ist es wichtig, sich die großen Ziele vor Augen zu führen. Nehmen Sie sich dafür einen Zeitraum der Ihnen nicht ewig weit weg, aber auch nicht zu kurzfristig, vorkommt – beispielsweise drei Jahre.
Nun ist es an der Zeit sich die Frage zu stellen: Wo möchte ich in 3 (x) Jahren stehen?
– privat: z.B. Familiensituation, Reisen, Wohnungssituation, Sport, Reisen, etc. (was auch immer wichtig erscheint)
– beruflich, z.B. gewünschte Position, Branche, Bildungsabschluss, Gehalt, Kundenanzahl, Auftragsvolumen, etc.

3.) Nun kommen wir zum letzten Schritt: Welche Teilziele möchte ich mir dafür für 2016 stecken?
Die Ziele sollten SMART sein:
Dies beinhaltet, dass die Ziele spezifisch, messbar, angemessen, relevant und terminiert sein sollen.
Zur Überprüfung der Ziele können folgende Fragen helfen:
– Was möchte ich genau erreichen und was brauche ich dazu? (Spezifisch)
– Anhand welcher Kriterien messe ich die erfolgreiche Umsetzung? (Messbar)
– Ist es überhaupt allein in meiner Macht das Ziel zu erreichen? (Angemessen)
– Macht das Erreichen des Zieles einen positiven Unterschied für mich? Ist das Ergebnis attraktiv für mich? (Relevant)

Es empfiehlt sich die 2 – 4 Ziele nach Ihren Vorlieben (schöne Karten, Notizblock, digital) zu notieren. Und dann möglichst an einem Ort zu platzieren über den Sie regelmäßig stolpern. Es macht Sinn sich die Ziele spätestens alle drei Monate ins Gedächtnis zu rufen und zu überprüfen, ob Sie sich noch auf dem richtigen Weg befinden. Eine Notiz im Terminplaner kann dabei hilfreich sein.

Wer gerne professionelle Unterstützung bei der Zielfindung, Strukturierung und Maßnahmenplanung hätte, der kann sich gerne selbst beschenken und ein Coaching bei mir buchen. Ich freue mich darauf. Das Jahr 2016 soll Sie schließlich auf Ihrem Weg weiterbringen!